Santa Maria : Urteilsverkündung steht kurz bevor

Die Jury im Missbrauchprozess gegen den Popstar Michael Jackson hat ein Urteil gefällt. Die Geschworenen einigten sich am siebten Beratungstag, nachdem sie über 32 Stunden hinter geschlossenen Türen getagt hatten.

Santa Maria (13.06.2005, 22:57 Uhr) - Das Urteil sollte nach Angaben des Gerichts an diesem Montag gegen 14.00 Uhr Ortszeit (23.00 Uhr MEZ) im Beisein des Angeklagten verlesen werden.

Der Popstar traf inzwischen sichtlich angeschlagen und unter höchster Anspannung vor dem Gericht in Santa Maria ein. Jackson trug einen dunklen Anzug, weißes Hemd und dunklen Schlips. Er wurde von seinen Eltern begleitet. Er traf mit 20 Minuten Verspätung ein, um das Urteil der zwölf Jurymitglieder anzuhören.

Jackson wird vorgeworfen, im Frühjahr 2003 einen 13-jährigen Jungen sexuell missbraucht und ihm Alkohol gegeben zu haben. Zudem soll er die Familie des Jungen unter Druck gesetzt und quasi gefangen gehalten haben. Im Falle eines Schuldspruchs drohen dem Popstar bis zu 20 Jahre Haft. Die Geschworenen mussten in jedem der zehn Anklagepunkte ein einstimmiges Urteil treffen. Mehrere hundert Jackson-Fans und über 2000 Journalisten haben sich vor dem Gerichtsgebäude versammelt. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben