Welt : Sarkozy hebt ab – zum Mars

Kourou - Der französische Staatspräsident Sarkozy will die europäische Raumfahrt zum Mars führen. „Es kommt nicht infrage, unsere Anstrengungen oder unseren Ehrgeiz im Bereich der Raumfahrt zu verringern“, sagte Sarkozy bei einem Besuch am europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana. Europa müsse eine eigenständige Raumfahrtmacht bleiben. Frankreich, das im zweiten Halbjahr die EU-Ratspräsidentschaft innehat, werde den EU-Partnern eine „vernünftige und schlüssige Raumfahrtstrategie“ vorschlagen, sagte Sarkozy. Teil davon sei eine stärkere Zusammenarbeit mit den USA insbesondere bei der Erforschung des Mars.

Im zivilen Bereich könne Europa in der Raumfahrt nur gemeinsam überhaupt Projekte angehen, sagte Sarkozy. Für einzelne Staaten seien diese zu teuer. In vier Bereichen solle die EU stärker zusammenarbeiten, in der Satellitenortung, Erdbeobachtung, Klimawandel und Weltraumerforschung. Sarkozy schlug vor, Kourou zu einer „echten Einrichtung der Europäischen Union“ zu machen. Bisher gehört der Startplatz Frankreich und wird an die europäische Raumfahrtagentur Esa verliehen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar