Saudi-Arabien : Mutter kettet sich an ihren Säugling

Endlich wird sie schwanger, endlich ist das Kind da. Eine Frau in Saudi-Arabien will ihr Baby nicht verlieren und geht auf Nummer sicher - sie legt ihm kurz nach der Geburt Handschellen an.

RiadEine ängstliche Mutter hat sich in einem saudi-arabischen Krankenhaus ihren Säugling mit einer Handschelle an den Arm gekettet. Der Zeitung "Al-Watan" sagte die Frau: "Ich habe so lange darauf gewartet, endlich schwanger zu werden, dass ich kein Risiko eingehen will." Die Mutter erklärte, dass sie in den vergangenen Monaten so viel von Säuglingen gelesen hatte, die im Krankenhaus vertauscht oder entführt worden waren. Kaum war ihr Sohn geboren, befestigte seine Mutter daher eine selbst gebastelte Mini-Handschelle an seinem Arm. Das andere Ende der Kette brachte sie an ihrem eigenen Handgelenk an.

Für Schlagzeilen hatte im vergangenen Jahr der Fall von zwei Jungen gesorgt - ein Saudi und ein Türke - die nach der Geburt in der saudischen Stadt Nadschran als Säuglinge vertauscht worden waren. Die Kinder fanden erst nach Jahren zu ihren richtigen Eltern. (smz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar