Saufgelage : Kinder trinken sich mit Wodka besinnungslos

Drei Minderjährige im Alter von elf, zwölf und dreizehn Jahren haben sich auf einem Spielplatz im westfälischen Paderborn bis zur Bewusstlosigkeit mit Wodka betrunken. Alle drei mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Wie sie an den Alkohol kamen, ist noch unklar.

PaderbornPolizeibeamte haben am Mittwoch in Paderborn zunächst einen Zwölfjährigen schlafend im Sandkasten entdeckt. "Erst nach mehrmaligem Schütteln konnte der Junge, der sich kaum artikulieren konnte, geweckt werden", sagte ein Polizeisprecher. "Nur wenige Meter neben dem Sandkasten lag ein 13-jähriges Mädchen, das sich ebenso wie der Junge wiederholt übergeben hatte und auch erst nach mehrfachem Ansprechen nur ansatzweise mit den Polizisten sprechen konnte."

Der Junge und das Mädchen waren offensichtlich "hochgradig alkoholisiert". Sie wurden sofort in ein Krankenhaus gebracht. Ein drittes Mitglied der Runde war sogar erst elf. Der Junge hatte sich noch nach Hause ins Bett schleppen können, sein Vater rief aber wegen der Wodka-Fahne den Notruf.

"Bedrohlicher" Zustand

Nach ersten Aussagen hatte die Runde zu fünft Wodka getrunken. Demnach waren noch zwei Jugendliche dabei. Ihre Identität blieb vorerst unklar. Auch wie die Gruppe an den Alkohol kam, ist noch ungeklärt.

Eines der Kinder konnte nach ambulanter Behandlung noch am Mittwochabend wieder aus ärztlicher Obhut entlassen werden. Die anderen Schüler mussten die Nacht in der Klinik verbringen, ihr Zustand sei "bedrohlich" gewesen hieß es. Alkohol-Promillewerte wurden bei den Kindern nicht gemessen. (am/dpa/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben