Schifffahrt : Zickzack-Kurs auf hoher See

Mit 2,4 Promille Alkohol im Blut hat ein Kapitän sein Containerschiff durch die Elbmündung navigiert. Die Polizei enterte den Frachter.

Cuxhaven - Der betrunkene Seebär auf dem Schiff "Bluebird" sei aufgefallen, als er den 67 Meter langen Frachter im Zickzack-Kurs steuerte, teilte die Wasserschutzpolizei Hamburg mit. Als die Revierzentrale Cuxhaven den 52-Jährigen per Funk auf den rechten Weg bringen wollte, fiel den Beamten dessen undeutliche Sprechweise auf. Die Wasserschutzpolizei enterte daraufhin das Schiff und brachte es nach Cuxhaven. Der Kapitän, der von Kanada nach Lettland fahren wollte, musste an Land gehen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar