Schlägerei : Britische Abgeordnete prügeln sich in Kneipe

Der britische Labour-Abgeordnete Eric Joyce hat sich mit einem Abgeordneten einer anderen Partei ein wüste Kneipenschlägerei geliefert. Joyce verpasste dem Abgeordneten mehrere Faustschläge und einen Kopfstoß.

Nachdem er sich in einer Bar im britischen Parlament geprügelt hatte, ist der Labour-Abgeordnete Eric Joyce vorläufig aus seiner Partei ausgeschlossen worden. Joyce werde bis zum Abschluss der Ermittlungen seine Parteimitgliedschaft ruhen lassen, sagte am Donnerstag ein Parteisprecher, der von einem „äußerst ernsten Vorfall“ sprach.
Die Polizei erklärte zunächst nur, sie habe nach einem Tumult in einer Bar im Londoner Westminster-Palast einen gut 50 Jahre alten Mann festgenommen. Medienberichten zufolge hatte Joyce dem Abgeordneten Stuart Andrew von den regierenden konservativen Tories in der „Stranger's Bar“ einen Kopfstoß und Faustschläge verpasst.
Ein Polizeisprecher sagte, die Polizei sei am späten Mittwochabend alarmiert worden. Joyce sei unter dem „Verdacht der Körperverletzung“ in einer Bar im Unterhaus festgenommen worden. Er befand sich demnach auch am Donnerstagmorgen noch in einer Londoner Polizeiwache. Der Präsident des Unterhauses, John Bercow, bestätigte die Festnahme von Joyce.
Der 51-Jährige sitzt seit dem Jahr 2000 für den Wahlkreis Falkirk in Schottland im Parlament, vorher war er bei der Armee. 2010 musste er seinen Posten als verteidigungspolitischer Sprecher der Labour-Partei niederlegen, weil er sich geweigert hatte, einen Alkoholtest zu machen. (AFP)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben