Schlag gegen Kinderporno-Szene : Rechtmäßige Razzia?

Der jüngste spektakuläre Schlag gegen die Kinderporno-Szene im Internet, der wegen einer bisher einmaligen Auswertung von Millionen Kreditkarten-Transaktionen möglich wurde, muss gerichtlich überprüft werden.

Halle - Beim Amtsgericht Halle gingen am Donnerstag vier so genannte Anträge auf Feststellung ein. "Ziel der Anträge ist eine richterliche Entscheidung darüber, ob das Vorgehen der Ermittler rechtmäßig war", sagte ein Gerichtssprecher.

Fahnder aus Sachsen-Anhalt hatten nach Überprüfung bestimmter Zahlungsvorgänge von 20 Millionen Kreditkartenkunden 322 Pädophile ermittelt, die aus dem Internet gegen Bezahlung Kinderpornos bezogen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar