Schleswig-Holstein : Drei Tote bei Unfall auf der A 23

Bei einem schwerern Verkehrsunfall auf der Autobahn 23 sind am Sonntagmorgen drei Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere wurden schwer verletzt.

Norderwöhrden - Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn 23 in Dithmarschen in Schleswig-Holstein. Ein Autofahrer war mit seinem Wagen am Ende der Autobahn nach links von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug berührte die Mittelleitplanke und wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Dabei stellte sich das Auto quer und schleuderte mit der Beifahrerseite auf die Bundesstraße 5 in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommender 64 Jahre alter Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Der 64-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Seine 33 Jahre alte Beifahrerin und seine sechsjährige Tochter wurden schwer verletzt. Die Frau wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in das Universitätsklinikum nach Kiel geflogen. Der Unfallverursacher und sein 30 Jahre alter Beifahrer kamen bei dem Unfall ums Leben. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar