Schleswig-Holstein : Jugendlicher nach Amokdrohung festgenommen

Die Polizei hat einen Jugendlichen gefasst, der mit einer Amokdrohung einen Großeinsatz an einem Schulzentrum im schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen ausgelöst hat.

KaltenkrichenAmokdrohung eines Jugendlichen: Der Tatverdächtige habe sich widerstandslos in Elmshorn bei Kaltenkirchen festnehmen lassen, sagte eine Polizeisprecherin. Er werde verdächtigt, telefonisch eine Drohung gegen die Schule ausgesprochen zu haben.

Nach dem Anruf habe die Schule die Polizei alarmiert, die dann wegen der "Bedrohungslage" mit einem Großaufgebot das Gelände
gesichert und die Schule evakuiert habe, sagte die Sprecherin. Man habe die Lage "sehr ernst genommen". Insgesamt hätten rund 300 Schüler das Gebäude verlassen müssen. Derzeit bestehe jedoch keine Gefahr, fügte die Sprecherin hinzu. Sie machte ferner keine Angaben, wie viele Polizisten insgesamt im Einsatz waren.

Der festgenommene Schüler soll in der vergangenen Woche zwei Mitschülerinnen einen Amoklauf an der Schule angekündigt haben. Erst am Mittwoch hatten die Mädchen einem Lehrer davon erzählt, der Alarm schlug.  (sba/dpa/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben