Welt : Schneechaos lähmt Berufsverkehr

München - Kilometerlange Staus und immer wieder Unfälle – der Wintereinbruch hat Autofahrern am Montag schwer zu schaffen gemacht. Bundesweit krachte es nach heftigen Schneefällen Tausende Male, mehrere Menschen wurden verletzt. Der Münchner Flughafen strich etwa 170 Flüge. Weil die beiden Start- und Landebahnen im Wechsel geräumt würden, stehe nur die Hälfte der Kapazität zur Verfügung, sagte ein Sprecher. Am Flughafen Frankfurt fielen bis zum Nachmittag mehr als 60 Flüge aus, wie der Betreiber Fraport mitteilte. Auch in den kommenden Tagen soll es schneien und frostig bleiben.

In der Oberpfalz verbrannte am Sonntagabend ein Fahrer in seinem Auto, nachdem er mit seinem Wagen auf schneebedeckter Straße von der Fahrbahn abgekommen und in ein anderes Auto gerast war. Bayern und Baden-Württemberg meldeten hunderte Unfälle. „Viele Bagatellschäden und Leichtverletzte“, hieß es beim Innenministerium in Stuttgart. In einigen Regionen und Orten hingen Lastwagen und Busse an Steigungen fest. Auf der A81 in Baden-Württemberg stockte der Verkehr auf 25 Kilometern. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben