Welt : Schock für Robinho

Die Mutter des Fußballstars wurde entführt

-

Rio de Janeiro Brasiliens junges Fußball-„Phänomen“ Robinho hat Angst um seine Familie: Die Mutter des 20-jährigen Stürmers vom FC Santos, der nach Angaben spanischer Medien gerade über einen Wechsel zu Real Madrid verhandelt, ist am Wochenende von Unbekannten verschleppt worden. Die 43-jährige Marina Souza wurde am Samstag kurz vor Mitternacht bei einer Familienparty in einem Vorort der Hafenstadt Santos im Bundesland São Paulo von zwei schwer bewaffneten Männern entführt. Sie waren über eine Mauer gesprungen und so in die Partyräume gelangt. Verletzte gab es bei dem Überfall nicht.

Die Entführer hatten sich am Sonntagabend (Ortszeit) auch 24 Stunden nach der Tat immer noch nicht gemeldet. Der FC Santos schaffte am Sonntag ohne seinen wendigen und trickreichen Superstar Robinho nur ein 1:1 bei Criciuma und gab damit kurz vor Meisterschaftsende die Tabellenführung ab.

„Er wollte ungeachtet der Entführung heute spielen, aber ich war dagegen. Robinho hat aber bis jetzt sehr viel Reife bewiesen“, sagte der Santos-Coach und frühere Nationaltrainer Vanderlei Luxemburgo.

Der ehemalige brasilianische Superstar Pele hat Robinho als seinen „möglichen Nachfolger“ bezeichnet. An Robinho sollen unter anderen auch Benfica Lissabon, Atletico Madrid, PSV Eindhoven und Corinthians São Paulo interessiert sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben