Schönheitswettbewerb : Tschechin ist Miss World 2006

Mit Tatana Kuscharova ist erstmals eine Tschechin zur schönsten Frau der Welt gekürt worden. Die 18-jährige Studentin ließ am Samstagabend in Warschau ihre 103 Konkurrentinnen hinter sich.

Warschau - Sichtlich bewegt nahm die 1,77 Meter große, blonde Gewinnerin die Krone der Miss World von ihrer Vorgängerin Unnur Birna Vilhjalmsdöttir aus Island entgegen. Die zweistündige Gala im herrschaftlichen Kongresssaal des Kulturpalastes in der polnischen Hauptstadt konnten Milliarden von Zuschauern in fast 200 Ländern an den Bildschirmen verfolgen.

Kuscharova träumte von einer Karriere als Model und von Reisen - so gab sie am Samstagabend alles, um in Bikini, Abendkleid und beim Frage-und-Antwortspiel die beste Figur unter den Kandidatinnen zu machen. Mit ihrem Auftritt ließ sie schließlich die fünf Finalistinnen aus Rumänien, Australien, Angola, Brasilien und Jamaika hinter sich. Kuscharova präsentierte sich dabei als begeisterte Sportlerin und Tierfreundin: Sie spielt Tennis, Volleyball, reitet und läuft Schlittschuh. Sie hat Katzen, Meerschweinchen und eine Schildkröte. Im kommenden Jahr wird sie jedoch vor allem in aller Welt unterwegs sein, um mit ihrer Schönheit für humanitäre Anliegen der Miss-World-Organisation zu werben.

Abstimmung per SMS

Zur Gala waren fast 2.000 Gäste erschienen, die stürmisch ihre Favoritin feierten und die Flaggen des jeweiligen Landes schwenkten. Durch die Show führten die Chinesin Angela Chow, der Brite Tim Vincent und die Polin Grazyna Torbicka. Die endgültige Entscheidung fällten die Jury im Warschauer Kulturpalast und das Fernsehpublikum per SMS gemeinsam. Der Jury des 65. Wettbewerbs um den Titel der Miss World gehörten in diesem Jahr der indische Filmemacher Karan Johan, der britische Olympiasieger Kelly Holmes und die frühere Miss World Aneta Kreglicka an.

Die Organisatoren des Miss-World-Wettbewerbs beanspruchen für sich, den international bedeutendsten Schönheitswettbewerb zu veranstalten. Größter Rivale ist der Wettbewerb um den Titel der Miss Universum. Er war im Juli zum 55. Mal vergeben worden und ging diesmal in Los Angeles an die Puertoricanerin Zuleyka Rivera. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar