Welt : Schreiben mit Bush

-

USPräsident George W. Bush fordert seine Wähler auf, Emails und Briefe an Chefredakteure amerikanischer Zeitungen zu schicken, um ihnen die Vorteile der Regierungspolitik nahe zu bringen. Für diejenigen, die diese Vorteile nicht so genau kennen, gibt es Formulierungshilfen. Die Wahlkämpfer haben eine Webseite eingerichtet, auf der man halbautomatisch Leserbriefe schreiben kann. Es gibt verschiedene Textbausteine. Je nach Vorliebe kann der Schreiber den einen Baustein oder den anderen, oder alle in beliebiger Reihenfolge anklicken, und schon ist der perfekte Leserbrief fertig. Das lautet dann zum Beispiel so: „Amerika hat die Wahl: Das Land kann weiterhin die Wirtschaft ankurbeln und neue Arbeitsplätze schaffen, so, wie es die Politik des Präsidenten tut; oder es kann Steuern für Familien und kleine Unternehmen erhöhen und damit der ökonomischen Erholung schaden.“ Für diejenigen, die unbedingt selbst formulieren wollen, bietet die Bush-Kampagne sicherheitshalber Hilfe. „Seien Sie klar und deutlich“, heißt es, vor allem: „Kommen Sie zum Punkt“. os

Bushs Leserbrief-Bausteine:

www.georgewbush.com/Economy/WriteNewspapers.aspx?AgendaID=2

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben