Schüsse auf Marinebasis : Großeinsatz der Polizei in Washington

Vor zwei Jahren gab es an gleicher Stelle einen Amoklauf mit mehreren Toten. Heute löste ein Notruf wieder einen Großeinsatz aus.

Großeinsatz in Washington
Großeinsatz in WashingtonFoto: REUTERS

Berichte über Schüsse auf einer Marinebasis in der US-Hauptstadt Washington haben einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Fernsehbilder zeigten am Donnerstag ein massives Aufgebot an Einsatzfahrzeugen in der Gegend. Viele Straßen wurden abgesperrt. Die Basis sei zumindest teilweise evakuiert worden, berichtete der TV-Sender NBC. Mitarbeiter wurden aufgefordert, zunächst nicht zur Arbeit zu kommen. Aber auch rund eine Stunde nach dem mutmaßlichen Notruf gegen 7.40 Uhr am Morgen bestätigten die Behörden nicht, dass tatsächlich Schüsse gefallen sind.

Bei einem Amoklauf auf dem sogenannten Navy Yard in der Bundeshauptstadt waren vor knapp zwei Jahren 13 Menschen ums Leben gekommen. Ein 34 Jahre alter psychisch kranker Schütze hatte damals in einem Kommandozentrum der Navy mit einer Schrotflinte um sich geschossen. Er hatte sich damals mit dem Ausweis eines Ex-Mitarbeiters Zugang zu dem schwer bewachten Gebäude verschafft. Seitdem wurden die Sicherheitsmaßnahmen für die Anlage deutlich verschärft. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar