Schwangerschaftsabbruch : Immer weniger junge Frauen treiben ab

Immer weniger junge Frauen entscheiden sich für einen Schwangerschaftsabbruch. Dies belegen Zahlen der Gesundheitsministerin, die nun veröffentlicht worden. In den vergangenen Jahren waren es deutlich mehr Frauen, die den Schritt zur Abtreibung gegangen sind.

PotsdamDie Zahl der Schwangerschaftsabbrüche bei jungen Frauen in Brandenburg ist weiter rückläufig. Vor allem bei jungen Frauen sind im vergangenen Jahr weniger Abtreibungen gezählt worden: 585 Betroffene im Alter bis 20 Jahre entschieden sich für einen solchen Schritt, anwortete Gesundheitsministerin Dagmar Ziegler (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage. 2006 waren noch 697 Schwangerschaftsabbrüche von unter 20-Jährigen registriert worden. 2004 waren es 790 gewesen.

Bei den Mädchen unter 15 Jahren gab es 2002 noch 48 Schwangerschaftsabbrüche - 2007 waren es 22. Im gleichen Zeitraum verringerte sich die Abbruchzahl in der Altersgruppe der 15- bis 18-Jährigen von 310 auf 245.

Die Zahl der Abtreibungen insgesamt ging in den vergangenen Jahren ebenfalls kontinuierlich zurück. Wurden Ende der 1990er Jahre noch mehr als 5000 Abbrüche pro Jahr registriert, waren es zuletzt noch 4113. (saw/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben