Schweden : Countdown für Victorias Hochzeit

Zum Auftakt der königlichen Festwoche geht es hektisch zu in Stockholm. Kronprinzessin Victoria wird vor ihrer Hochzeit abgeschirmt - sie braucht Kraft für den Feiermarathon.

von

Am Montagmorgen waren überall in der Innenstadt Kräne und Arbeiter zu sehen, die rosarote Riesenherzen montierten. Das Stockholmer Stadtmarketing hat für die am Samstag stattfindende Hochzeit von Kronprinzessin Victoria und ihrem ehemaligen Fitnesslehrer Daniel Westling ein schlichtes Motto ausgegeben: „Love“. Ein Mammutprogramm aus Musikdarbietungen und Ausstellungen soll bis zur Vermählung Einheimische und Touristen erfreuen.

Auch wenn die Hotelzimmer noch nicht ganz ausgebucht sind und die schwedische Bahn über den schleppenden Verkauf der Zugtickets für ihre „Liebeszüge“ klagt, weil viele Schweden sich das Ganze lieber daheim vor dem Fernseher anschauen, werden der europäische Hochadel, hunderttausende Touristen und 2300 Journalisten erwartet. Die meisten aus Skandinavien und Deutschland. In der Domkirche Storkyrkan, in der das Brautpaar am Samstag um 15.30 Uhr den Bund fürs Leben schließen wird, herrschte am Montag Hochbetrieb. Hofangestellte schmücken die Kirche mit Blumen aus, lange rote Teppiche werden gelegt und das Wahrzeichen des Königshauses, die goldenen drei Kronen, am Altar angebracht.

Kronprinzessin Victoria wird unterdessen so gut es geht abgeschirmt. In dem Fitnessstudio, in dem ihr Liebster sie einst als persönlicher Fitnesslehrer betreute, trainiert die 32-Jährige für den großen Tag und die vielen Treffen, die das Protokoll verlangt. Auch Bräutigam und Sportpädagoge Daniel Westling sammelt Kraft. Erst im vergangenen Jahr musste er sich einer Nierentransplantation unterziehen und nimmt seither starke Medikamente. Die Teileigentümerschaft an seinem Studio musste er auf Wunsch des Königs und aus Rücksicht auf seine neuen Aufgaben aufgeben. „Interessenkonflikte“ sollten vermieden werden, so die Begründung vom Hof.

Am heutigen Dienstag probt die königliche Marine ihre Manöver zur Hochzeit, Popstars wie Paloma Fatih geben in Sichtweite ein Gratiskonzert. Am Mittwoch nimmt das Brautpaar mit König und Königin an einem ersten feierlichen Abendessen mit 170 Gästen auf dem mittelalterlichen Segelschiff Götheborg teil, das unweit des Schlosses anlegt. Die Leiter aller Provinzen Schwedens beglückwünschen dabei das Brautpaar. Gleichzeitig werden in der Nacht die Straßensperren für die große Parade am Samstag installiert.

Am Donnerstag treffen Hochadel und Prominenz am Flughafen Arlanda ein. Wer nicht in einem der Schlösser unterkommt, wohnt im Grandhotel, mit Aussicht auf Stadtschloss und Parade. Am Donnerstagabend feiern die schon angekommen Gäste im Schloss Drottningholm, dem Wohnschloss des Königs und der Königin, außerhalb von Stockholm ein rauschendes Fest. Dort ist Victoria aufgewachsen. Zahlreiche weitere Empfänge und Abendessen sollen folgen. Am Freitag treten 300 Musiker im Konzerthaus vor 1300 geladenen Gästen auf. Im Nachtclub Café Opera sollen zumindest die jüngeren Aristokraten dann weiterfeiern. Nur das Brautpaar muss ausschlafen. Der Samstag wird lang.

Nach der Trauung fährt gegen 16.40 Uhr die Brautkutsche rund anderthalb Stunden durch die Stadt. Ein Geleit aus Armee und Würdenträgern mit bis zu 6000 Personen eskortiert das Paar. Mit einem Segelboot geht es dann auf dem Wasserweg zurück zum Schloss, wo dann schließlich und endlich das eigentliche Hochzeitsfest stattfindet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben