Schweden : Schimpanse plante Angriff auf Zoobesucher

Ganz schön durchtrieben: Der Schimpanse Santino hortete Steine und andere Wurfgeschosse, um sie nach Öffnung des Zoos auf Besucher zu schleudern. Ein Wissenschaftler sieht darin den Beweis, dass Primaten ähnlich vorausschauend denken wie Menschen.

WashingtonDer Menschenaffe habe sich für Attacken auf Zoobesucher nicht nur ein regelrechtes Arsenal von Steinen angelegt, schrieb der Forscher Mathias Osvath von der Universität Lund in der neuesten Ausgabe der Fachzeitschrift "Current Biology". Er habe in seinem Gehege auch scheibenförmige Wurfgeschosse aus dem Zement geschlagen. Die Vorbereitungen habe er seelenruhig vor Öffnung des Zoos im schwedischen Furuvik getroffen. Später habe er die Munition aus den Verstecken geholt und auf die Besucher geschleudert.

"Diese Beobachtungen zeigen, dass Menschenaffen sehr differenziert über die Zukunft nachdenken", schrieb Osvath über den Schimpansen, den er seit zehn Jahren beobachtet. "Ich schätze, dass sie ihren Alltag weitgehend durchplanen." (küs/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben