Schweinegrippe : Tamiflu findet reißenden Absatz

Der Absatz des Grippemedikaments Tamiflu boomt in Deutschland. Nach aktuellen Zahlen des Informationsdienstleisters INSIGHT Health wurden in einer Woche so viel Packungen verkauft wie sonst in einem Winter.

BerlinSolche Grippemedikamente und auch Mundschutz sind in Deutschlands Apotheken dennoch nach wie vor ausreichend vorhanden. „Es kann sein, dass es hier und da einmal lokal zu Engpässen kommt. Über Nacht kann der Großhandel aber die Ware überregional dorthin verschieben, wo sie nachgefragt wird“, sagte die Sprecherin der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA), Ursula Sellerberg, auf Anfrage in Berlin. A

uch der Bundesverband des Apothekenhandels habe bestätigt: „Die Apotheken sind grundsätzlich noch lieferfähig.“ Aus einzelnen Regionen wie Hamburg und dem Raum Regensburg war gemeldet worden, dass in Apotheken die Vorräte an Mundschutz sowie den verschreibungspflichtigen Grippemitteln Tamiflu und Relenza knapp würden. Die Gesundheitsbehörden weisen ausdrücklich darauf hin, dass Bürger sich nicht mit Tamiflu eindecken brauchen. Für Krankheitsfälle ist genug vorrätig. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben