Welt : Schweinerei im Fernsehen

Angeblich will die Türkei „Winnie Puuh“ zensieren

Thomas Seibert

Istanbul - Ein niedliches kleines Ferkel für die einen, eine ausgewachsene Schweinerei für die anderen: In der Türkei sorgt das Schweinchen aus der Zeichentrickserie „Winnie Puuh“ für einen grotesk anmutenden Streit. Ausgerechnet das als bieder und langweilig geltende Staatsfernsehen TRT sorgt mit dem Ferkel für Schlagzeilen. Denn angeblich wegen des Schweinchens will TRT die Disney-Serie nicht ausstrahlen – Schweine seien im Islam nun einmal unreine Tiere, lautet die Begründung nach Medienberichten. TRT dementiert, aber das tut der Ferkel-Debatte keinen Abbruch.

Die Abenteuer des liebenswerten Bären Puuh und seiner Freunde Ferkel, Tigger, I-aah, Rabbit und Christopher Robin sind auch bei türkischen Kindern beliebt. Videos und DVDs gibt es überall zu kaufen, auch Spielsachen mit „Puuh“-Motiven. Türkische Privatsender hatten „Puuh“ bereits im Programm, doch nun gibt es schweinemäßigen Krach um TRT.

Einige Mitarbeiter von TRT klagen schon seit längerem, die islamisch geprägte Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan versuche, den Sender religöser zu machen. Deshalb passte die Nachricht vom Schweine- Bann in die Debatte, auch wenn eine religiöse Begründung für den Ferkelverzicht nicht überzeugt: Der Islam verbietet zwar den Verzehr von Schweinefleisch – aber anschauen darf man Ferkel schon.

Mehrere Zeitungen berichteten, TRT habe zuerst versucht, das kleine Ferkel aus Szenen herauszuschneiden. Als sich das als unmöglich erwiesen habe, weil das Ferkel einfach zu häufig im Bild ist, sei auf „Puuh“ ganz verzichtet worden.

Fest steht, dass TRT am Donnerstag mit Buena Vista International einen rund 700 000 Euro teuren Lizenzvertrag zur Ausstrahlung von Disney-Zeichentrickfilmen und Serien unterschrieben hat. In der „Toy Story“ und den „Abenteuern von Micky und Donald“ kämen auch Schweine vor, teilte TRT mit – aber „Winnie Puuh“ wurde nicht gekauft. Das habe nichts mit Zensur zu tun, erklärte TRT: Die „Muppet Show“ sei vom Staatssender auch komplett mit Miss Piggy ausgestrahlt worden. Aber „TRT hat das Recht, Zeichentrickserien mit Schweinen entweder auszustrahlen oder eben nicht“, zitierte die regierungskritische Zeitung „Cumhuriyet“ den Fernsehdirektor der Anstalt, Muharrem Sevil. „In unserer Kultur ist kein Platz für Schweine.“ Die türkischen Zeitungen sind jetzt aber voll mit rosa Ferkeln.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben