Schweiz : Drogenhändlerring gesprengt: Über eine Tonne Hasch gefunden

In der Schweiz ist ein Drogenhändlerring erfolgreich zerschlagen worden. Bei der Polizeiaktion wurden 16 Personen festgenommen sowie große Mengen Drogen und Bargeld sichergestellt.

ZürichErfolgreicher Schlag gegen einen internationalen Drogenhändlerring in der Schweiz: Weil sie in vier Jahren bis zu sieben Tonnen Haschisch und Marihuana verkauft haben sollen, sind 16 Verdächtige festgenommen worden, wie Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mitteilten. Der Schwarzmarktwert der Drogen wurde auf bis zu 40 Millionen Franken (rund 27 Millionen Euro) geschätzt. 1,1 Tonnen und 608.000 Franken wurden sichergestellt. Ein Teil des Rauschgiftes soll von Hanffeldern zweier Bauern im Grenzkanton Thurgau stammen. Sie sind unter den Festgenommenen. Aus der Hanfpflanze Cannabis wird Hasch und Marihuana gewonnen.

Der Rest der Drogen kam aus dem Ausland. Teilweise wurde der Stoff in Wohnmobilen über die Grenze in die Schweiz geschmuggelt. Das Rauschgift war für Schweizer Abnehmer bestimmt. Einige Mitglieder der Rauschgiftbande, zu der neben neun Schweizern auch Niederländer, Serben und Italiener gehören, sitzen in Untersuchungshaft. Ihnen drohen mehrjährige Freiheitsstrafen wegen gewerbs- und bandenmäßigen Drogenhandels. (jm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben