Schweiz : Japaner besteigen Alpengipfel mit Roboterhilfe

Mit Roboterhilfe haben sich zwei schwerbehinderte Japaner am Montag zur Besteigung des Breithorn-Gipfels in den Schweizer Alpen aufgemacht.

Genf - Der 43-jährige querschnittsgelähmte Seiji Uchida und der 16 Jahre alte Kyoga Ide, der unter Muskelschwund leidet, gehören zu einem Team von Bergsteigern, die sich von Zermatt aus auf den Weg machten, wie eine Sprecherin des Zermatter Tourismusamtes berichtete.

Das Duo wird von Bergführern mit Hilfe eines in Japan entwickelten Spezialroboters getragen, der die Bewegung der Beine technisch unterstützt. Das 4164 Meter hohe Breithorn gehört zu den am leichtesten zu bezwingenden Viertausendern in den Schweizer Alpen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben