Schweiz : Zermatt ist komplett eingeschneit

Nichts geht mehr: Zermatt, einer der bekanntesten Wintersportorte der Schweiz, ist wegen anhaltender Schneefälle von der Außenwelt abgeschnitten. Vielerorts gibt es erhöhte Lawinengefahr.

Schnee
Des einen Freud, des anderen Leid: Viele Ortschaften in der Schweiz sind komplett eingeschneit. -Foto: dpa

BernSchneechaos in der Schweiz. Die Gemeinde Zermatt am Matterhorn sei weder per Straße noch per Schiene zu erreichen, teilte die Matterhorn Gotthard Bahn am Montag mit. In der Schweiz herrschte nach heftigen Schneefällen und starken Föhnstürmen weiter erhebliche Lawinengefahr.

In den Kantonen Wallis und Tessin waren bewohnte Täler teilweise von der Außenwelt abgeschnitten, nachdem Straßen und Schienenwege vorsorglich gesperrt werden mussten. In beiden Kantonen waren am Wochenende zahlreiche Lawinen niedergegangen, wobei es mindestens zwei Tote gab. Auf der Alpennordseite waren noch am Sonntag Föhnstürme mit etwa 150 Stundenkilometer über die Berge gefegt, Lifte und Seilbahnen hatten ihren Betrieb eingestellt. (sba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar