Welt : Schweizer Regierung unterbricht Sitzung um die Brillen aufzusetzen

Auch die Schweizer Regierung will sich das Naturspektakel der Sonnenfinsternis nicht entgehen lassen. Wie die Bundeskanzlei auf Anfrage bestätigte, wird die Regierung ihre erste Sitzung nach der Sommerpause am Mittag unterbrechen und vom Balkon des Bundesratszimmers aus die Sonnenfinsternis beobachten. Bundespräsidentin Ruth Dreifuss habe dies entschieden. Damit der Blick in die Sonne den Durchblick der Regierungsmitglieder nicht nachhaltig trübt, musste die Bundeskanzlei in aller Eile Schutzbrillen besorgen. "Dank gutem Willen und guten Beziehungen ist es uns gelungen, Brillen zu finden", verriet der Informationschef der Bundeskanzlei, Hansruedi Moser.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben