Welt : Schwere Baumängel verursachten Hauseinsturz in Italien

Vier Tage nach dem Hauseinsturz in der süditalienischen Stadt Foggia sind die Grabungsarbeiten am Montag eingestellt worden. Die Retter haben den Grund des Gebäudes erreicht, berichtete das italienische Fernsehen. Es seien 62 Tote geborgen worden. Zwar würden weiterhin mehrere Menschen vermisst. Ihre Leichen könnten jedoch bei dem Feuer unter dem Trümmerhaufen verbrannt sein, sagte Feuerwehrkommandant Paolo Moccia. Es ist das schwerste Unglück dieser Art in der Nachkriegsgeschichte Italiens. Als Unglücksursache werden schwere bauliche Mängel genannt. Der offizielle Trauergottesdienst für die Opfer findet am Dienstagabend statt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar