Welt : Schwerer Kindesmissbrauch in Frankreich und Belgien

Eine Affäre um schweren Kindesmissbrauch mit Mord, brutaler Gewalt und der Vermietung von Kindern für Sex-Filme beschäftigt die Polizei in Frankreich und Belgien. Bisher ohne Erfolg hat die Polizei in Outreau nach der Leiche eines fünf- bis sechsjährigen belgischen Mädchens gesucht. Das Kind soll bei einem Treffen mit Pädophilen 1999 vergewaltigt und zu Tode geprügelt worden sein. Die Ermittlungen gehen auf das Geständnis zweier inhaftierter Mitglieder eines Kinderschänder-Rings zurück. In Belgien hat die Polizei gleichzeitig auf einem abgelegenen Bauernhof bei Ypres nahe der französischen Grenze Ermittlungen aufgenommen. Dort sollen mit Kindern mehrerer Familien aus Frankreich pornographische Filme gedreht worden sein. In dem sozialen Randviertel von Outreau sollen Familien in ihren Wohnungen Sitzungen organisiert haben, bei denen Nachbarn sich Kinder auswählen konnten, um mit ihnen beim Sex gefilmt zu werden, schrieb "Le Parisien".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben