• Schweres Erdbeben in Japan: Mindestens zwei Tote und 24 Verletzte in Hiroschima

Welt : Schweres Erdbeben in Japan: Mindestens zwei Tote und 24 Verletzte in Hiroschima

Bei einem schweren Erdbeben vor der westjapanischen Millionenstadt Hiroschima sind am Samstag mindestens zwei Menschen getötet und 24 verletzt worden. Bei dem Beben der Stärke von bis zu 6,8 auf der Richterskala entstand zudem erheblicher Sachschaden, wie die Polizei in Tokio mitteilte. Eine 80-jährige Frau wurde in der knapp 700 Kilometer westlich von Tokio gelegenen Großstadt unter den Trümmern ihres Hauses begraben. In Ehime auf der Nachbarinsel Shikoku wurde eine 50 Jahre alte Frau von einem herabfallenden Balkonträger erschlagen. Zwei Menschen wurden schwer und 22 weitere leicht verletzt, unter ihnen zwei Schüler, die durch einstürzende Schulmauern verletzt wurden. Nach Angaben des Tokioter Meteorologischen Amtes hatte das Beben eine Stärke von 6,4 auf der Richterskala.

Ein Gebäude stürzte nach Polizeiangaben komplett ein, an neun weiteren entstand erheblicher Sachschaden. Einwohner Hiroschimas berichteten von Sachschäden an Häusern. Gebäude seien ins Schwanken geraten, Dachpfannen durch die Luft geflogen und Glasscheiben zerbrochen, sagte eine Augenzeugin. Infolge des Bebens brachen mehrere Brände aus, zahlreiche Menschen seien in Aufzügen stecken geblieben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben