Welt : Schweröl bedroht die belgische Küste

-

(dpa). Schweröl aus dem gesunkenen Autofrachter „Tricolor“ hat nach Angaben von Naturschützern ein Vogelsterben im Ärmelkanal ausgelöst. Hunderte Seevögel würden im Auffangzentrum von Ostende bereits behandelt. Für die meisten Tiere komme aber jede Hilfe zu spät. „90 Prozent der Vögel sterben auf dem Meer“, sagte der Präsident des flämischen Vogelschutzbundes, Jan Rodts, am Samstag. Versuche zur Bekämpfung der Ölpest auf See wurden wegen widrigen Wetters eingestellt. Nun erwarten Fachleute eine Verschmutzung der Küste zwischen Ostenede und Zeebrugge. Der belgische Verteidigungsminister André Flahaut versetzte 120 Soldaten in Alarmbereitschaft, damit sie bei einer Reinigung der Strände helfen können. Bei Vorbereitungen für die Bergung der „Tricolor“ hatte am Mittwoch ein Schlepper das Wrack gerammt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben