Schwerverbrecher entkommen : Taximörder vom Bodensee aus Psychiatrie geflohen

Ein wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilter Mann ist am Samstagmorgen aus der geschlossenen Psychiatrie in Wiesloch in Baden-Württemberg ausgebrochen.

Der Taximörder vom Bodensee ist aus einer geschlossenen Psychiatrie in Wiesloch in Baden-Württemberg ausgebrochen. Der 29 Jahre alte Mann war Anfang Februar wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden, aber in einer psychiatrischen Klinik untergebracht worden. Der Mann sei am Samstagmorgen geflüchtet, teilte die Polizei mit.

Die Polizei habe alle Taxifahrer vorgewarnt, sagte ein Polizeisprecher. Zudem rief sie Autofahrer in der Gegend dazu auf, keine Anhalter mitzunehmen.

Der Mann hatte am 9. Juni 2010 eine Taxifahrerin in Hagnau am Bodensee erstochen. Einen Tag zuvor hatte er eine Kollegin der Frau vergewaligt und mit einem Messer schwer verletzt. (dpa)

6 Kommentare

Neuester Kommentar