Welt : Schwule wollen gegen Torwart-Rauswurf protestieren

Die Verbannung von Torwart Roger aus dem Profikader des Fußball-Spitzenvereins FC Sao Paulo wegen Nacktfotos ist von Homosexuellen scharf kritisiert worden. Die brasilianische Schwulen-Organisation "Atoba" kündigte für das nächste Spiel Sao Paulos einen "gewaltigen Tribünen-Protest" an. Mehr als 200 Homosexuelle wollten ein Pfeifkonzert veranstalten und Protestfahnen entrollen. Torwart Roger will gerichtlich gegen diese Entscheidung vorgehen: "In meinem Vertrag werden Nacktfotos nicht verboten", sagte er dem TV-Sender Globo. Andere Fußballspieler Brasiliens hätten mit Nacktfotos in Schwulenmagazinen keine Probleme gehabt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar