Welt : Sechs Stunden in Angst

Taxifahrer in Hamburg entführt Kundin

Hamburg - Eine Taxifahrt am frühen Morgen hat sich für eine 32-Jährige in Hamburg in einen Alptraum verwandelt. Sie wurde von ihrem Fahrer während der Fahrt geschlagen und dann in den Kofferraum seines Wagens gezerrt, wie die Polizei am Montag in der Hansestadt mitteilte. Erst rund sechs Stunden später konnte die Entführte dank aufmerksamer Passanten in dem kleinen Ort Hasloh bei Hamburg wieder aus dem Taxi befreit werden.

Warum der 57-jährige Fahrer die Frau am frühen Sonntagmorgen in seinem Wagen gefangen nahm, war noch unbekannt. „Das Motiv ist völlig unklar“, sagte ein Sprecher der Hamburger Staatsanwaltschaft am Montag, nachdem ein Richter Haftbefehl wegen schwerer Freiheitsberaubung und Körperverletzung erlassen hatte. Der Mann habe die Tat gestanden. Zuvor hatte der Taxifahrer nach Angaben der Polizei bereits während einer anderen Fahrt in der Nacht zum Sonntag versucht, eine Frau zu entführen. Die 24-Jährige konnte aber aus seinem Taxi fliehen.

Das spätere 32-jährige Opfer war nach Angaben einer Polizeisprecherin am Sonntagmorgen gegen 6 Uhr an der Großen Freiheit auf der Reeperbahn in das Taxi des 57-Jährigen gestiegen, um nach Hause zu fahren. Während der Fahrt hatte sie dann bemerkt, dass der Fahrer in eine andere Richtung fuhr. Als die Passagierin ihn darauf ansprach, beschimpfte und beleidigte er sie. Dann hielt er nach Angaben der Sprecherin plötzlich an, zerrte die zierliche Frau aus dem Wagen, schlug ihr die Faust ins Gesicht und sperrte sie in den Kofferraum.

Zwar konnte die Frau vom Kofferraum aus noch mit ihrem Handy die Polizei alarmieren, aber trotz der sofort eingeleiteten Suchaktion blieb das Taxi stundenlang verschwunden. Erst am folgenden Mittag holten Passanten in Hasloh in Schleswig-Holstein die Frau aus dem Kofferraum des dort abgestellten Taxis.AFP

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben