Welt : Sechs Tote bei Blutbad in Brüssel

Bei einem Blutbad in Brüssel hat ein 50-jähriger Mann am Samstag fünf Kinder und einen Rivalen getötet. Nach ersten Angaben der Polizei tötete er vermutlich aus Eifersucht die Kinder seiner Ex-Freundin sowie deren jetzigen Liebhaber.

Der genaue Ablauf der Tat in den frühen Morgenstunden wurde am Mittag noch ermittelt. Ein Krankenpfleger hatte in einem Hauseingang im Brüsseler Stadtteil Ganshoren ein vierjähriges Mädchen schwer verwundet gefunden. Das Kind konnte nicht mehr gerettet werden. Seine drei Brüder im Alter von 7, 10 und 17 Jahren entdeckte die Polizei tot in einem in der Nähe geparkten Auto.

In der Wohnung der Ex-Freundin des Täters wurde zudem die Leiche von deren 17-jähriger Tochter und ihres jetzigen 38-jährigen Freundes gefunden. Einige der Opfer waren erschossen, andere erwürgt worden. Der Täter stellte sich selbst der Polizei. Nach Ermittlerangaben konnte er die neue Beziehung seiner Ex-Freundin nicht ertragen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar