Selfie mit Baseball-Star : Wie Samsung Obama zu Werbezwecken einspannte

Das Selfie des Bostoner Baseball-Stars David Ortiz mit US-Präsident Barack Obama war als Guerillamarketing-Gag inszeniert. Obama lächelte ahnungslos in die Kamera.

Barbara Junge
Selfie mit dem Präsidenten. David Ortiz und Barack Obama.
Selfie mit dem Präsidenten. David Ortiz und Barack Obama.Foto: dpa

Der US-Präsident hat Netzfirmen zu Gast im Weißen Haus. Er konferiert mit Computer-Magnaten, er parliert mit Handy-Giganten. Und Barack Obama trimmt sein Team auf Social Media. Aber die Technologiekonzerne sind dem Politiker immer einen Schritt voraus. Jetzt hat Samsung den Präsidenten mit einem feinen Lächeln ausgetrickst.

Das virale Marketing ist ein voller Erfolg

Das Selfie hat auf Twitter hunderttausendfach die Runde gemacht: Obama lächelt in die Handykamera, vor sich hält er ein weißes Baseballshirt hoch, der Spielername „Obama“ steht über der Nummer „44“. Neben ihm strahlt David Ortiz, Spieler beim Baseball-Team „Red Sox“ und in der Saison 2013 zum MVP der Liga gewählt, mit dunkler Sonnenbrille. Was Obama nicht wusste, ist, dass Ortiz nur einen Tag zuvor einen Werbedeal mit Samsung abgeschlossen hatte.

Obama empfing die Red Sox im Weißen Haus

Die Szene spielt am Dienstag, dem 1. April, als der US-Präsident das Bostoner Baseball-Team im Weißen Haus empfing, um sie für den Titelgewinn der Saison 2013 zu ehren. Während der Zeremonie im Rosengarten zückt Ortiz sein Handy. „What an Honor! Thanks for the #selfie @Barack-Obama“ tweetete „Big Papi“, wie Ortiz genannt wird, anschließend und hängte das Selbstbild und weitere Fotos der Szene, auf denen das Handy selbst gut zu sehen ist, an.

Wie die „Washington Post“ jetzt schreibt, war die nette Szene jedoch keine spontane Aktion, sondern ein Werbeevent, orchestriert von Samsung. Die Zeitung zitiert eine Sprecherin des Konzerns. Als man gehört habe, dass Ortiz ins Weiße Haus eingeladen sei, habe man mit Ortiz gemeinsam einen Plan entwickelt, sagt diese. Die Werbeleute hätten natürlich nicht gewusst, was „Big Papi“ hinbekommen würde. „Was ist der beste April-Scherz, den Sie je zustande gebracht haben?“, twitterte die Firma am Abend.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben