Selm im Kreis Unna : Bus mit etwa 80 Flüchtlingen umgekippt

Im Kreis Unna ist ein Bus mit Flüchtlingen in einen Graben gerutscht. Mehrere Personen wurden leicht verletzt.

von
Ein mit 80 Flüchtlingen besetzter Bus ist am Donnerstagmorgen in Selm (Kreis Unna) in einen Straßengraben gerutscht und auf der Seite liegen geblieben. Mehrere Personen seien nach ersten Angaben verletzt worden, berichtete die Polizei.
Ein mit 80 Flüchtlingen besetzter Bus ist am Donnerstagmorgen in Selm (Kreis Unna) in einen Straßengraben gerutscht und auf der...Foto: dpa

Am frühen Donnerstagmorgen ist ein Bus mit etwa 80 Flüchtlingen in einen Straßengraben gerutscht. Das Fahrzeug war auf dem Weg von der Notaufnahmeeinrichtung in Selm/Bork zur Erfassungsstelle am Flughafen Münster/Osnabrück. Laut der Pressemeldung der Polizei kam dem Fahrer ein PKW entgegen, sodass der Bus auf den befestigten Seitenstreifen ausweichen musste und seitlich in den Graben rutschte.

Dort blieb er auf der Seite liegen. Mehrere Personen sollen leicht verletzt worden sein. Einige von ihnen wurden sicherheitshalber in Krankenhäuser gebracht, sagte eine Sprecherin der Polizei dem Tagesspiegel. Schwerverletzte habe es nicht gegeben. Zurzeit ist die Unfallstelle großräumig gesperrt, der Bus soll aufgerichtet werden. Dies wird vermutlich noch zwei Stunden in Anspruch nehmen.

Ersatzbusse für den weiteren Transport der Flüchtlinge sind bereits unterwegs. Ob es Vermisste gibt oder Personen davongelaufen sind, lässt sich laut Polizei derzeit nicht sagen, da die Flüchtlinge ja erst noch registriert werden sollten.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar