Seltenes Fundstück : Brite entdeckt 300 Jahre alten Einkaufszettel

Beim Reinemachen hat ein Brite ein uraltes Stück Reispapier mit Notizen eines Dekorateurs entdeckt. Die Antiquität lag in einer Vase aus dem 18. Jahrhundert.

LondonEr habe wie jedes Jahr im Fairfax House im nordenglischen York groß saubergemacht, berichtete Peter Musgrove. Das Haus, das als eines der schönsten Townhouses seiner Zeit gilt, ist jedes Jahr im Januar wegen einer Putzaktion für Besucher geschlossen. "In den vergangenen Jahren wurde die Vase nicht aus dem Lager genommen, weil sie so zerbrechlich ist", berichtete Musgrove. Diesmal habe er sie aber doch Säubern wollen. "Ich nahm sie raus und auf einmal hörte ich am Boden etwas rascheln."

"Ich steckte vorsichtig einen Stab in die Vase und holte ein zerknittertes Stück Reispapier mit chinesischen Zeichen in schwarzer Tinte heraus", berichtete der stolze Finder weiter. Fairfax-House-Direktor Peter Brown zeigte das Papier einem chinesischen Studenten von der Universität von York. Dieser sagte den Angaben zufolge, dass es sich um die Überreste einer Einkaufsliste eines Dekorateurs handele. So seien unter anderem die Kosten für Farbstoffe aufgeführt, die der Dekorateur für die Vase brauchte. Das Stück Papier soll nun von Kunstexperten genauer untersucht werden. (küs/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar