Welt : Sex vor dem Spiel macht Spieler fit

Entgegen der gängigen Lehre könnte Sex vor dem Spiel Fußballer und Rugby-Spieler doch zu Höchstleistungen auf dem Platz anspornen. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest italienische Wissenschaftler der Universität Aquila, wie die britische Fachzeitschrift "New Scientist" in ihrer Donnerstagsausgabe berichtet. Bisher folgen viele Trainer der Fußballerweisheit, Enthaltsamkeit vor dem Spiel stimuliere die Produktion des Männlichkeitshormons Testosteron und lasse den Spieler daher aggressiver auf dem Platz agieren. Die Wissenschaftler in Aquila gelangten jedoch zu der Überzeugung, dass der Testosterongehalt im Blut nicht zwangsläufig durch Enthaltsamkeit steige, sondern sich vielmehr dem Grad sexueller Aktivität anpasse.

0 Kommentare

Neuester Kommentar