Welt : Siedlungen in Kalifornien wurde zerstört

Buschfeuer haben am Sonntag (Ortszeit) in Kalifornien auf Siedlungen übergegriffen und einen Menschen das Leben gekostet. In der Gegend von Applevalley, nördlich von Los Angeles, wurden mehrere Häuser zerstört. US-Medienberichten zufolge waren die Flammen einem illegalen Lagerfeuer entsprungen. Aufgrund starker Winde breitete sich das Feuer binnen weniger Stunden auf ein Fläche von 16 000 Hektar aus. Die Flammen waren am abend noch außer Kontrolle. Bei Santa Barbara kam ein Mann bei der Bekämpfung eines Buschfeuers ums Leben. Die Leiche des 28-Jährigen wurde in einem abgelegegen Gebiet gefunden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar