Skandale : China: Geld, Geliebte und ein schöner Geburtstag

Ein kurze Aufzählung der Skandale in China, die an die Öffentlichkeit gelangt sind. Die Skandale verursachen große Verunsicherung in der Bevölkerung.

Ein hoher Funktionär hat zehn Kinder mit vier verschiedenen Ehefrauen. Ein hoher Beamter zeichnet sich durch hohen Opiumkonsum aus und besitzt 23 Immobilienobjekte, sechs davon in Australien. Ein anderer Beamter verfügt über Vermögenswerte in Höhe von 19 Millionen Dollar und überrascht seine Tochter zum Geburtstag mit 32 000 Dollar. Der Sicherheitschef einer kleinen Stadt hält sich zwei Geliebte. Es sind zwei Schwestern, die bei der Polizei angestellt wurden und in einer Wohnung auf Kosten der Gemeinde leben. Glaubwürdig dementiert wurde nur der Vorwurf, die Schwestern seien Zwillinge. Höhepunkt aber war der Fall eines Sohns eines Vertrauten des Ex-Staats- und Parteichefs. Er verunglückte mit seinem Ferrari nachts nackt in Peking. Im Ferrari saßen zwei Frauen, eine davon auch nackt. Was genau zu dem Unfall führte, ist unklar. Ein Eisenbahnminister soll beim Ausbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes hohe Summen angenommen haben. Sein Ministerium meldete später hohe Schulden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar