Welt : Skiferien enden im Schneechaos

Lange Staus – Lawine erfasst fünf Snowboarder

-

Berlin/Hamburg/München (dpa/Tsp). Das Wetter in Deutschland hat am Samstag zwei Gesichter gezeigt: Während ein neuerliches Schneechaos vor allem in Südbayern für starke Verkehrsbehinderungen sorgte, war es im Norden bei Plustemperaturen trübe. Auf den Autobahnen in Bayern stauten sich die Fahrzeuge zum Ende der Skiferien in Berlin, Brandenburg und Niedersachsen insgesamt auf einer Länge von mehr als 180 Kilometern. Schwerere Unfälle ereigneten sich aber kaum. Im Norden zeigte sich das Wetter dagegen grau und trist bei Temperaturen um vier Grad plus.

Die Zeit der teils heftigen Schnee und Regenfälle in Deutschland ist zumindest für die nächsten Tage vorbei. Die Meteorologen sagen übereinstimmend für das ganze Land überwiegend trockenes Wetter voraus. Hintergrund ist ein Hoch über dem Westen Russlands. Die Temperaturen liegen am Wochenende zwischen null Grad in Vorpommern und sieben Grad im Rheinland. „Ab Montag wird es dann allmählich ein bisschen kälter“, prognostizierte der Meteorologe Michael Bauer vom Deutschen Wetterdienst. Dann zeigt das Thermometer Werte zwischen minus zwei und plus vier Grad an. Am Samstagmorgen legten Glatteis und Schnee den Fernverkehr in Südbayern vielerorts lahm: So ging auf der A 9 Nürnberg–München zeitweise auf 45 Kilometern gar nichts mehr. Im Alpenraum kam es zu Verkehrsbehinderungen, weil Straßen wegen Lawinengefahr gesperrt werden mussten. In den vergangenen Tagen sind sieben Menschen durch Lawinen ums Leben gekommen. Einer starb am Samstag im Schweizer Kanton Wallis. Seine vier Gefährten wurden aus den Schneemassen gerettet. Unfälle auf den Straßen ereigneten sich gestern kaum: „Wie sollen die Autofahrer auch verunglücken – die meisten stehen ja im Stau“, sagte ein Polizeisprecher.

Die Flugpläne auf dem Franz-Josef-Strauß-Flughafen gerieten durcheinander, weil beide Startbahnen wegen starken Schneefalls immer wieder geräumt werden mussten. Mehrere Dutzend Flüge wurden annulliert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben