São Paulo : Französischer "Spiderman" vorm Ziel gescheitert

Der französische Fassadenkletterer Alain Robert war schon fast am Ziel. Doch bevor er die Spitze des Wolkenkratzers in São Paolo erreichte, wurde er geschnappt. Jetzt will er es nochmal versuchen - diesmal aber mit dem offiziellen Segen.

Rio de JaneiroDer französische Fassadenkletterer Alain Robert ist beim Erklimmen eines 150 Meter hohen Wolkenkratzers in São Paulo festgenommen worden. Kurz bevor er die Spitze des Italia-Gebäudes im Stadtzentrum erreichte, fingen Wachleute "Spiderman" Robert am Sonntagabend ab, berichtete die Polizei. Die Wächter packten den 36-jährigen bei den Füßen und zwangen ihn zum Abbruch seiner Aktion. Robert kam nach kurzer Vernehmung wieder frei. Er war frustiert, es nicht bis ganz nach oben geschafft zu haben, und wolle es nochmals versuchen - dieses Mal aber mit der Erlaubnis der Behörden.

Robert hatte sich bereits 1996 erfolgslos an der Erklimmung des Italia-Gebäudes versucht. Auch damals machte ihm die Polizei einen Strich durch die Rechnung. Der französische "Spiderman" begann 1994 seine Karriere als Fassadenkletterer. Seitdem hat er schon zahlreiche Wolkenkratzer und Monumente in aller Welt mit bloßen Händen bestiegen, darunter die Golden Gate-Brücke in San Francisco und den 508 Meter hohen Taipei 101-Turm in Taiwan, das derzeit höchste Gebäude der Welt. (kj/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar