Berliner Imbisse im Test : Burger mit Pommes-Schweinereien

Im Windburger trifft sich die Kreuzberger Nachbarschaft. Kein Wunder: Hinterm Tresen steht der netteste Hipster weit und breit.

von
Klassisches Burgermenu, aber vegetarisch: mit Ofengemüse und dazu Pommes rot-weiß.
Klassisches Burgermenu, aber vegetarisch: mit Ofengemüse und dazu Pommes rot-weiß.Foto: KIP.

Keine Angst, er fliegt nicht weg: Die Schwerkraft hält den Windburger auf dem Plastiktablett. Wie schwer, kann jeder selbst entscheiden, das Rundstück selbst ist ziemlich flach, aber jeden Burger gibt’s auch als Double. Was echten Carnivoren vielleicht dennoch nicht reicht. Zwei platte Pattys übereinander sind nun mal nicht so fleischig wie ein richtig dicker fetter.

Hinterm Tresen steht der netteste Hipster weit und breit, besorgt erkundigt er sich nach dem Befinden der Gäste, wischt den Tisch ab, sobald jemand geht, nimmt die Bestellung für Pfefferminztee und Fritz-Kola freundlich entgegen. Das Publikum ist bunt gemischt, arabische Mädchen, türkische Jungs, junge Pärchen, ältere Damen. Eine Mutter nimmt mit ihren Söhnen hier ihr Abendbrot ein, aufgeregt stürzen sie sich auf ihre Chicken (ohne Mc) Nuggets.

Mit Bratensauce übergossen

Der vegetarische Burger mit im Ofen geröstetem Gemüse, angemacht mit Erdnusssoße, ist eine schlonzige Angelegenheit mit kräftigem Aroma (3,50 Euro), der Barbecue-Burger rauchig (Single 3,40, Double 4,90). Die Pommes (2 Euro) sind an diesem Abend eine Enttäuschung, kommen lauwarm, eher lasch im Körbchen an, die knusprigen Süßkartoffelfritten (3 Euro) entschädigen dafür. Ketchup und Mayo muss man nicht extra bezahlen, die stehen in Plastikflaschen auf dem Tisch. Spezialität des Hauses sind Pommes-Schweinereien, übergossen etwa mit Bratensoße und Schmorzwiebeln, Berliner Art. Kann man auch mit Käse, Chili oder Speck haben. Es gibt sogar Windburger-T-Shirts to go.

Eigentlich ist er ein Charlottenburger Gewächs, aus der Windscheidstraße, daher der Name, vor ein paar Monaten erst wurde der Ableger an der Skalitzer, Ecke Manteuffelstraße eröffnet. Lustig, dass ein angesagter Laden mal vom bürgerlichen Westen nach Kreuzberg wandert. Dort ist es schummriger, die Glühbirnen stecken in originellem Drahtverhau, unten sitzt man an hohen rauen Holztischen, oben an kleinen Tischchen. Am schönsten hockt es sich auf der Empore, mit Blick auf Hochbahn und Dreistraßeneck. Großstadtfeeling. Draußen vor der Tür mag’s zugig sein, hier drinnen ist es warm. Dennoch: Kein Ort, an dem die Leute sich lange aufhalten, man stärkt sich günstig für den Rest des Abends und lässt sich weiter treiben.

Adresse  Skalitzer Str. 36, Kreuzberg

Öffnungszeiten   Mo-Do 12-22 Uhr, Fr 12-23 Uhr, Sa 14-23, So 14-22 Uhr

Im Netz  facebook.com/Windburger-Kreuzberg

Interessanter Nachbar  Kimchi Princess, Skalitzer Str. 36

Autor

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben