BIOGRAFIE : Die Vielseitige

Sie mag Vivaldi, Ella Fitzgerald und Bobby McFerrin. Isabelle Geffroy alias Zaz hält wenig von Genrebeschränkungen. Was der 33-jährigen Französin einen europaweiten Erfolg beschert. Ihre Mischung aus Jazz-Elementen, Popmusik und Soul begeisterte die Kritiker, als das Debüt „Zaz“ vor drei Jahren erschien. In Frankreich stieg die Platte bis auf den ersten Platz, in Deutschland erhielt sie Doppelplatin für mehr als 500 000 verkaufte Alben. Dieses Jahr erschien nun „Recto verso“ (Sony), das zweite Album.

Isabelle Geffroy wurde in Tours geboren, ging auf eine Musikhochschule in Bordeaux und lebt seit 2006 in Paris. Ihren Durchbruch hatte sie, als sie 2009 einen Talentwettbewerb gewann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben