Der Sonntagsfragebogen : Schriftsteller David Mitchell

Der britische Romancier wurde mit "Der Wolkenatlas" berühmt. Er liebt Japan und hasst lange Bärte.

von
Der 47-jährige Romanautor David Mitchell.
Der 47-jährige Romanautor David Mitchell.Foto: Geisler-Fotopress

Was ich liebe

Zuletzt glücklich und zufrieden: Wenn ich sehe, wie die Blätter an den Bäumen sprießen

Schönes japanisches Wort: Tsu-ra-ra für Eiszapfen – reimt sich auf „Oooh-la-la!“

Habe ich gern in meiner Nähe: Echten Tee, ein loses Blatt, eine kleine Teekanne und eine japanische matt schimmernde Tasse

Ein Buch zum Verschenken: „Der Meister und Margarita“ von Michail Bulgakow

Ein Idol: Anton Tschechow

Dahin reise ich gern: Island

Lieblingstier: Seeotter

Gute Fernsehserie: "Breaking Bad"

Ein Kunstwerk, das ich schätze: Holocaust-Mahnmal in Berlin

Ein Gänsehaut-Lied: „Should Have Known Better“ von Sufjan Stevens

Wenn Sport, dann: Tischtennis

Mag ich: Mit meinem Sohn im Meer zu sein, mit meiner Tochter Science-Fiction-Filme zu sehen

Lieblingsort: West Cork in Irland, wo ich lebe

Was ich hasse

Zuletzt geärgert über: Was auch immer es war, der wahre Grund war mein Mangel an Gleichmut

Völlig nutzlos: Männliche Brustwarzen

Schmeckt mir nicht: Leber in Sahnesauce, das hat die Mutter einer Ex-Freundin ständig gekocht

Mein schlimmstes Geschenk: Ein Schuhputzset, das jene Ex-Freundin mir schenkte

Ein Albtraum: Der gewaltsame Tod unserer Zivilisation, den der Klimawandel mit sich bringt

Abschreckende Personen: Robert Mugabe, Kim Jong-un und Radovan Karadzic

Dahin reise ich ungern: In arme Länder, wo ich mich mit dem Geld in meiner Brieftasche schuldig fühle

Ein Trend, ohne den ich leben kann: Ich werde mir wohl keinen langen alttestamentarischen Prophetenbart wachsen lassen

Das kann ich nicht mehr hören: „Live Is Life“ von Opus

Von David Mitchell ist gerade "Die Knochenuhren" bei Rowohlt erschienen

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben