WAS 1557 NOCH GESCHAH : Spanien ist pleite

In Spanien

regiert seit einem Jahr Philipp II., jetzt gelingt ihm zwar der entscheidende Sieg im Konflikt mit Frankreich, dafür muss er aber den Staatsbankrott verkünden. Schwer getroffen wird dadurch auch das Augsburger Handelshaus der Welser, einer der größten Gläubiger Spaniens.

In China erlaubt der Kaiser den Portugiesen die Einrichtung einer Handelsniederlassung in Macao. Die Souveränität des Ortes bleibt aber beim chinesischen Kaiser.

In Worms verhandeln katholische und evangelische Theologen über einen Konsens zwischen ihren Konfessionen. Die Gespräche scheitern. Erst 32 Jahre später wird man sich das nächste Mal zusammensetzen.

In Marburg veröffentlicht der Arzt und Botaniker Adam Lonitzer ein Kräuterbuch. Bis 1783 erreicht es über 20 Auflagen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben