WAS 1913 NOCH GESCHAH : Indischer Nobelpreis

Auf dem Balkan

herrscht zum zweiten Mal kurz hintereinander Krieg – Bulgaren kämpfen gegen Türken, Serben, Griechen und Rumänen gegen Bulgaren.

Im englischen Epsom stürmt Emily Davison auf die Pferderennbahn, um für das Frauenwahlrecht zu demonstrieren. Sie erleidet dabei tödliche Verletzungen, ausgerechnet unter dem Pferd von König George V.

Der Inder Rabindranath Tagore (Foto links) bekommt als erster Nichteuropäer den Nobelpreis für Literatur verliehen.

In Mexiko putscht die Armee gegen Präsident Madero, der angeblich auf der Flucht erschossen wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben