WAS 1963 NOCH GESCHAH : Neuer Tonträger

US-Präsident John F. Kennedy hält im Juni in Berlin eine umjubelte Rede vor West-Berlins Rathaus. Im November fällt er in Texas einem Attentat zum Opfer.

Der französische Präsident Charles de Gaulle lehnt das Gesuch der Briten auf Eintritt in den EU-Vorläufer EWG ab. Die Verhandlungen werden abgebrochen.

Alabamas Gouverneur George Wallace fordert die Beibehaltung der Rassentrennung. Die Staatspolizei hindert daraufhin schwarze Kinder am Besuch integrierter Schulen.

Die niederländische Firma Philips stellt auf der Berliner Funkausstellung den Kassettenrekorder vor. Das handliche Gerät verdrängt schon bald das Tonband.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben