WAS 1969 NOCH GESCHAH : Krieg nach Spielende

Nach einer Polizeirazzia

in einer Homosexuellen-Bar im New Yorker Greenwich Village kommt es zu Auseinandersetzungen in der Christopher Street. Der Name seitdem symbolhaft für den Widerstand gegen Diskriminierung.

Nach einem Qualifikationsspiel zur Fußball WM 1970 kommt es erst zu Unruhen und dann zum Krieg zwischen Honduras und El Salvador. Dabei werden zum letzten Mal Luftkämpfe zwischen Propellerflugzeugen geführt. El Salvador gewinnt den Krieg und die WM-Teilnahme, scheidet dort aber sieg- und torlos nach der Vorrunde aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben