ZAHLEN, BITTE : Blut

Zum Weltblutspendetag zusammengestellt von Mathias Klappenbach.

von

35 000 000 Bundesbürger haben Bluthochdruck, den größten Risikofaktor für die häufige Todesursache Herz-Kreislauferkrankung. Quelle: hochdruckliga.de

7 447 447 ist der Platz, auf dem die Internetseite www.bluttrinker.de in Deutschland rangiert. Quelle: urlm.de

4999 Kinder kommen statistisch ohne die auch als „Bluterkrankheit“ bekannte und nur Jungen betreffende Hämophilie A zur Welt. Quelle: rp-online.de

3000 Familien sollen im albanischen Shkoder in oft tödliche Blutfehden verstrickt sein, in den umliegenden Bergen sogar doppelt so viele. Quelle: cicero.de

750 Milliliter Kirschsaft und 8 kurze Strohhalme braucht man neben weiteren Zutaten für eine fruchtige rote Vampir-Bowle. Quelle: kochmeister.com

500 Proben mindestens prüfen die „Ritter der Blutwurst“ bei ihrer jährlichen Blindverkostung im französischen Ort Mortagne-au-Perche. Nur Würste der Spitzenklasse haben Aussicht auf einen Preis. Quelle: blutwurstmanufaktur.de

120 Tage beträgt die Lebensdauer der roten Blutkörperchen im menschlichen Körper. Quelle: medizinfo.de

41 Prozent der Deutschen haben schon mal Blut gespendet, in der EU insgesamt sind es 37 Prozent. Quelle: statista.de

30 Sorten Kunstblut gibt es beim Weltmarktführer, der Firma Kryolan aus Berlin-Wedding. Quelle: tagblatt.de

2,10 Euro kostet ein Blutegel, mit dem beispielsweise Krampfadern oder Tinnitus behandelt werden, bei einer Abnahme ab 200 Stück. Quelle: blutegel.org

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben