ZAHLEN, BITTE : Wall Street

Zusammengestellt zum Start des Martin-Scorsese-Films von Christoph Dorner.

Christoph Dorner

8 500 000 000 Dollar beträgt das Vermögen des Finanzhais Gordon Gekko im Film „Wall Street“. Damit landet er regelmäßig in der Forbes-Liste der reichsten Figuren. Noch reicher: Donald Duck und Monty Burns. Quelle: forbes.com

750 000 Euro erhielt Jordan Belfort, der echte „Wolf Of Wall Street“, für die Rechte an dem Scorsese-Film. Davon zahlte er 15 000 Euro an die Opfer seiner Betrügereien aus. Quelle: focus.de

3200 Kilogramm wiegt der „stürmende Bulle“ aus Bronze, den der Bildhauer Arturo Di Modica 1987 unweit der Wall Street aufstellen ließ. Quelle: welt.de

150 Jahre Haft lautete 2009 das Urteil gegen den Börsenmakler Bernard L. Madoff, der tausende Anleger aus der ganzen Welt um bis zu 65 Millarden Dollar geprellt hatte. Quelle: handelsblatt.com

99 Prozent der US-Bevölkerung sind mit der Vermögensverteilung nicht mehr einverstanden, sagten die „Aktivisten von Occupy Wall Street“. Quelle: faz.net

45,10 Dollar lautete der erste Kurs der Aktie von Twitter. Der Ausgabepreis lag bei 26 Dollar. Quelle: taz.de

29 Prozent der Wall-Street-Banker halten illegale Tricks für nötig, um erfolgreich zu sein, so eine Studie der Kanzlei „Labaton Sucharow“. Quelle: spiegel.de

23 Prozent fiel der Dow Jones Index am 19. Oktober 1987. Es war der bislang schlimmste Börsen-Crash an der Wall Street. Quelle: sueddeutsche.de

4 Tage war die Wall Street nach dem 11. September 2001 geschlossen. Zuletzt legte Hurrikan „Sandy“ die US-Börse einen Tag lahm. Quelle: derstandard.at

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben