Space Shuttle : "Atlantis"-Start erst am Dienstag?

Der geplante Start der Raumfähre "Atlantis" wird offenbar erneut verschoben und soll nun voraussichtlich am Dienstag stattfinden. Sorge bereitet der Nasa auch Tropensturm "Ernesto".

Cape Canaveral - Ein Blitzeinschlag auf der Startrampe müsse noch genauer untersucht werden, teilte die US-Weltraumbehörde Nasa mit. Außerdem müsse der Tropensturm "Ernesto", der zum ersten Hurrikan der diesjährigen Saison hochgestuft wurde, im Auge behalten werden. Möglicherweise müsse "Atlantis" kurzfristig von der Startrampe entfernt werden.

Die ursprüngliche Planung sah vor, dass die "Atlantis" am Sonntag vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral abheben sollte. Wegen des Blitzeinschlags wurde der Start dann zunächst auf Montag verschoben. Die "Atlantis" soll mehrere große Bauteile zur Internationalen Raumstation ISS bringen. Chef der sechsköpfigen Shuttle-Besatzung ist der US-Astronaut Brent Jett. Nach einem erfolgreichen Testflug des Space Shuttles "Discovery" im Juli hatte die US-Weltraumbehörde Nasa beschlossen, den regulären Betrieb der Raumfähren wiederaufzunehmen. Die "Atlantis"-Mission soll elf Tage dauern. Bis 2010 hat die Nasa insgesamt 16 Flüge zur ISS geplant. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar