Welt : Spanair-Pleite lässt Tausende stranden

Auch andere Passagiere der Star Alliance betroffen.

von
Eine verzweifelte Mitarbeiterin redet mit verzweifelten Passagieren. Foto: Reuters
Eine verzweifelte Mitarbeiterin redet mit verzweifelten Passagieren. Foto: ReutersFoto: REUTERS

Lange Gesichter vor den Spanair-Schaltern, wütende Passagiere, die versuchen, auf andere Fluglinien umzubuchen – die spanische Fluggesellschaft Spanair, die im Luftfahrtbündnis Star Alliance mit Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines Codesharing betrieb, hat ihren Betrieb über Nacht eingestellt. Die iberische Airline, die seit Jahren finanzielle Schwierigkeiten hatte, ist zahlungsunfähig. „Spanair bittet all jene Personen, die betroffen sind, um Entschuldigung“, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens mit Sitz in Barcelona. Allein an diesem Wochenende waren 25 000 Passagiere betroffen. Die Zahl der insgesamt bereits verkauften Spanair-Tickets wird auf über 100 000 geschätzt. Auch ausländische Urlauber sind betroffen, etwa auf den Kanaren und den Balearen, zu denen Spanair zahlreiche Verbindungen anbot. 2011 transportierte Spanair rund 12 Millionen Passagiere. Im deutschsprachigen Raum flog Spanair von Barcelona aus München, Hamburg, Berlin und Zürich an, Frankfurt wurde von Madrid aus bedient. Durch die Codeshareflüge mit der Star Alliance sind aber auch Passagiere der Lufthansa, Swiss oder Austrian Airlines betroffen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben